Textfeld: 	

	 Da es sich damals um eine vorübergehende „Not-Lösung“
	 handelte, holte ich bei den betroffenen Waldbesitzern auch
	 keine Bewilligung ein.

	 Die Idee, diesen Pfad als Barfuss-Pfad zu nutzen, kam im
	 Frühling des folgenden Jahres während eines Ferienaufent-
	 haltes in Istrien. Jeden Abend pilgerten dort Landsleute
	 beladen mit Flaschen und Kanistern einen steilen Waldweg
	 hinauf, der wie ich hernach erfahren habe, zu einer Heil-
	 Wasser-Quelle führt, die mitten im Wald aus einem Felsen
	 sprudelt.
	 Neugierig geworden, folgte ich einer Gruppe zu dieser
	 Quelle. Doch bald musste ich feststellen, dass meine
	 Sandalen für diesen Pfad völlig ungeeignet waren. So zog
	 ich kurzerhand meine Schuhe aus und ging barfuss weiter.
	 Dies war ein völlig neues Gefühls-Erlebnis, denn der Pfad
	 führte durchwegs über scharfkantigen Karstfelsen. 
	 Begeistert von diesem prickelnden Gefühl, benutzte ich
	 diesen Pfad zur Heilquelle jeden Abend unseres Ferien-
	 Aufenthaltes, um ebenfalls Wasser zu holen, natürlich
	 barfuss!
	 Ich war von diesem neuen Erlebnis der Freiheit und Natur-
	 verbundenheit dermassen beeindruckt, dass ich von nun
	 an, den von mir erstellte Pfad ebenfalls barfuss benutzte.

	 Im Internet fand ich unter dem Begriff „Barfuss-Laufen“
	 eine grosse Fülle von Berichten begeisterter Barfuss-
	 Fans und ausführliche Informationen über den Gesund-
	 heitswert des Barfuss-Gehens.
	 Zu meinem Erstaunen ist Barfuss-Laufen in den umliegen-
	 den Ländern schon weit verbreitet und entsprechende
	 Anlagen werden rege benutzt. 
Abgerundetes Rechteck:       Home
Abgerundetes Rechteck:    Lage–Plan
Abgerundetes Rechteck:  Gesundheitswert
Abgerundetes Rechteck:    Foto-Album
Abgerundetes Rechteck:    Entstehung
Abgerundetes Rechteck:  Kontakt